Tour 1

Tour 1
Wälder, Seen und sanfte Hügel

Streckenverlauf

Sternberg - Groß Raden - Buchenhof - Klein Raden - Eickhof - Eickelberg - Groß Labenz-
Klein Görnow - Groß Görnow - Aussichtsturm Kiesberg - Sternberger Burg - Sternberg
Streckenlänge: ca. 30 Kilometer

Tourbeschreibung

Die Tour führt von Sternberg aus in Richtung Groß Raden. Nach ungefähr 2 Kilometern erreichen wir das kleine Dorf Sternberger Burg. Wir überqueren die Mildenitz und setzen die Fahrt nach Groß Raden fort.
In Groß Raden laden uns 2 Museen zum Besuch ein. Direkt am Ortseingang befindet sich in einem alten Kornspeicher das Oldtimer Museum-, hier stehen Oldtimer und die komplette DDR- Zweiradflotte-, liebevoll restauriert.
Durch das Dorf Groß Raden gelangen wir zum Archäologischen Landesmuseum - den Spuren der slawischen Besiedlung auf der Spur. Seit den 70-ziger Jahren des letzten Jahrhunderts fanden hier Ausgrabungen statt.
Zurück am Ortseingang fahren wir in Richtung Warnow und biegen nach ca. 1 Kilometer links auf einen Fahrspurweg ab, der uns zunächst nach Buchenhof führt.
In Klein Raden lädt ein Rastplatz direkt an der Warnow zu einer Pause ein.
Weiter geht die Radtour nach Eickhof an der Warnow- der Wasserwanderrastplatz ist ein idealer Rastplatz und an der großen Fischtreppe beobachten wir die Warnow auf ihrer kurzen Wildwasserstrecke.
Eine alte Kastanienallee führt uns nach Eickelberg. An der Kreuzung geht es geradeaus weiter in Richtung Groß Labenz. Kurz hinter Eickelberg erreichen wir eine Anhöhe, von der sich ein toller Ausblick in das Bützower Land bietet.
Durch den Wald fahren wir weiter in Richtung Groß Labenz, direkt am Ortseingang geht es links auf einem breiten Waldweg weiter. Nach ungefähr 2 km erreichen wir eine schmale Asphaltstraße, der wir nach links in Richtung Klein Görnow folgen. 500 Meter hinter dem Ort befindet sich ein kleiner überdachter Rastplatz, von dem aus ein schmaler Pfad direkt zu einem großen Hünengrab führt.(braunes Hinweisschild)
Wir folgen weiter der Straße in Richtung Groß Görnow. An der Kreuzung fahren wir am Gutshaus vorbei und gelangen zum Abzweig in das Warnowdurchbruchstal.

Variante:
Ein Besuch im Warnow-Durchbruchstal lohnt zur jeder Jahreszeit. Vom Parkplatz ist ein ca. 5 km langer Wanderweg ausgeschildert, der uns am Ufer der Warnow entlang sowie über 2 Brücken zurück zu unserem Augangspunkt bringt. (Wanderweg)

Wir folgen der Hauptstraße in Richtung Sternberger Burg. Nach einem kurzen Anstieg erreichen wir den Aussichtsturm auf dem Kiesberg.
Nachdem wir die steile Abfahrt gemeistert haben, erreichen wir den Zusammenfluss der Mildenitz und der Warnow und überqueren damit die Warnow das letzte Mal auf unserer Tour.
Ab Sternberger Burg weist uns der Turm der Sternberger Kirche den Weg. Nachdem wir Sternberg erreicht haben, biegen wir gegenüber der Straße "Maikamp" in die Seepromenade ein. Direkt am Sternberger See entlang fahren wir bis zur Seenfischerei und dem Strandbad in das Zentrum von Sternberg zurück.

Einkehrmöglichkeiten:
Landgasthof Sternberger Burg, Dorfstr. 1, 19406 Sternberger Burg, Tel.: 03847- 311071
Restaurant "Kiek up`n See", Kastanienallee 36, 19406 Groß Raden, Tel.: 03847- 311441
Restaurant "Zum Burgwall", Kastanienallee 38, 19406 Groß Raden, Tel.: 03847- 2461

Parkplätze:
kostenlose Parkplätze befinden sich direkt an der Bundesstraße B 104/ B192 in Sternberg
und in der Johannes- Dörwaldt- Allee, direkt am Seehotel